974x200_5.jpgHintergrund-1.jpgHintergrund-3.jpgHintergrund-4.jpgUnbenannt-1.jpgUnbenannt-2.jpg

Unsere Empfehlungen im Februar 2018

Kinderliteratur

Susanne Riha: Komm mit zu den Tierkindern!

Berlin: Verlag Annette Betz 2017

Komm mit zu den TierkindernIn dem Buch mit wunderschönen Illustrationen werden 12 heimische Tierarten vorgestellt: Blaumeise, Wildschwein, Stockente, Eichhörnchen, Reh, Dachs, Fuchs, Biber, Steinmarder, Feldkaninchen, Weissstorch und Feldmaus. Auf einer Doppelseite wird je ein Tier erklärt mit vielen Detailbildern der Tierkinder und einem kurzen Text. Es wird in einer kleinen Geschichte erzählt, wie die Kinder die Tiere beobachten. Aber nicht alle Tiere lassen sich leicht entdecken. Man findet nur ihre Spuren. Die Wildschweine wühlen zum Beispiel den Waldboden auf.

Für Kinder ab 4.

 

Regionalkunde

Kai Lehmann: Der Schmalkaldische Bund

Untermaßfeld: Wehry Verlag 2017

Der schmalkaldische BundVor einem halben Jahrtausend begann mit der Reformation für Europa ein neues Zeitalter. Nach Luthers Thesenanschlag im Jahr 1517 bekannten sich bald einige deutsche Reichsfürsten und freie Reichsstädte zum evangelischen Glauben, die sich zu einer Schutzgemeinschaft gegen die katholische Übermacht zusammenfanden - im sogenannten Schmalkaldischen Bund. Diese Union reichte von Riga bis Straßburg, von der Ost- und Nordseeküste bis an den Bodensee. Der Zusammenschluss festigte nicht nur den neuen Glauben, er war auch ein politisches Bündnis. Und er läutete die endgültige Kirchenspaltung Europas ein.

Das vorliegende Buch beschreibt auf populäre Weise mit vielen Illustrationen den Aufstieg des Schmalkaldischen Bundes bis zu dessen Untergang mit dem Ende des Schmalkaldischen Krieges 1547. Doch der protestantische Glaube hatte sich inzwischen so gefestigt, dass er nicht mehr zurückzudrängen war.

 

Freestyle - Buch

Angie Thomas: The hate u give

München: Verlag cbt 2017

The hate u giveDie 16-jährige Starr versucht die Balance zwischen ihren zwei Leben zu halten: dem Leben mit ihrer Familie, in dem verarmten, von Gewalt geprägtem Viertel und dem Leben, dass sie sich außerhalb des Viertel in einer Eliteschule aufgebaut hat. Ihre zwei Welten beginnen aufeinander zu prallen als ihr bester Freund Khalil vor ihren Augen von einem Polizisten grundlos erschossen wird. Der Vorfall erzielt ein landesweites Medienecho, denn es ist nicht das erste Mal, dass ein schwarzer US-Bürger von einem weißen Polizisten erschossen und das Ereignis im Anschluss relativiert wird.

Starr muss nicht nur mit den emotionalen Folgen leben, sondern auch ihren Platz in der Welt neu finden. Steht sie vor ihren weißen Freunden zu ihrem Freund, den alle für ein Gangmitglied halten? Kann sie für Gerechtigkeit sorgen, indem sie über den Vorfall aussagt oder bringt sie sich und ihre Familie damit in Gefahr?

Mit ihrem Debütroman „The Hate U Give“ traf die Autorin Angie Thomas in Amerika einen Nerv – sie schaffte es auf Anhieb auf Platz 1 der New York Times-Bestsellerliste und sorgte für ein großes Medienecho.

Kein Wunder, denn der Roman beschäftigt sich mit empfindlichen Themen wie Diskriminierung, Rassismus, Vorurteilen und Identität – Themen, die nicht nur in Amerika aktuell sind.

Joomla templates by a4joomla